Zaubers Macht

  • Von
  • ·
  • Geschätzte Lesezeit 1 Minute

Dunkle Wolken, Bäume und Wiesen im Nebel, am Horizont Abenrot. Abends in den Emmerwiesen. Nebel nach dem großen Regen.

Nun endet Zaubers Macht, Du bist erwacht, Hörst fern die Chöre brausen Im Tal des Irrens und der Sinnen, Und ruhig wendest du vom Außen Dich weg und zu dir selbst, nach innen. Dann wirst du ruhn, Wirst letzten Tod gestorben sein, Zur Stille gehst du ein, Den traumlos tiefen Schlaf zu tun.

— Hermann Hesse 1


  1. Hermann Hesse, aus dem Gedicht „Media in vita“. Aus dem Buch „Piktors Verwandlungen“, Insel Verlag, erste Auflage 1975, Seite 49. ↩︎