Unsere Wälder

  • Von
  • ·
  • Geschätzte Lesezeit 2 Minuten

Blick über Bäume hinweg. Im Hintergrund Felder

Dass wir die Natur brauchen, ist den allermeisten bekannt. Und wir wissen auch, dass sich die Natur in den vergangenen Jahre ziemlich verändert hat; zum Beispiel, wenn wir an die Wälder denken.

»Ja, das Klima, die Trockenheit, die Stürme, der Borkenkäfer – das alles ist schon ziemlich blöd.« Wenn wir aber all diese Gründe auf den kleinsten, nicht mehr teilbaren Nenner kürzen, dann steht da nur noch ein Grund: der Mensch. Wir sind diejenigen, die zu verantworten haben, dass unsere Wälder immer weniger werden.

»Okay, das stimmt. Und es ist ja auch schade, das mit den Wäldern. Aber so ist das halt. Alles verändert sich.« Was uns aber nicht so richtig klar wird ist, dass wir damit munter weiter an dem Ast sägen, auf dem wir sitzen.

Wenn ich jetzt so durch die Wälder wandere, sehe ich, dass in vielen Wäldern fleißig wieder aufgeforstet wird. Das ist eigentlich ein Grund zur Freude. Doch ich frage mich, ob das so richtig ist. »Warum zweifelt der denn?«, fragt Ihr Euch vielleicht.

Schon bald musste ich feststellen, dass die klassische Forstwirtschaft unsere Wälder nicht schützt, sondern ausbeutet.

… schreibt Peter Wohlleben auf seiner Website.1 „Peter Wohlleben […] ist ein deutscher Förster und Autor. Er setzt sich für eine ökologisch wie ökonomisch nachhaltige Waldwirtschaft ein.“2 Schon länger folge ich Peter Wohlleben auf Twitter.

Irgendwann bin ich auch auf seinen Podcast3 aufmerksam geworden. Die erste Podcast-Folge die ich mir von ihm angehört habe, war diese: „Jörg Kachelmann – Holzöfen Feinstaub und CO2. Ist Holzverbrennung wirklich so grün wie ihr Image?“, vom 21. Juli 2020.3

Dass ich diesen Text heute schreibe, hat natürlich einen Grund. Ein Freund von mir hatte meinen jüngsten Text4 gelesen und sich wie ich über den neuen Baum in den Emmerwiesen gefeut. In seiner E-Mail bedauert er, dass der Bedarf an Holz wachsen würde, aber immer weniger davon zu bekommen sei. Ein Grund dafür seien die vielen Holzöfen, bei denen das gebundene CO2 gleich wieder frei gesetzt würde.

Ich bin Laie. Gleichwohl bin ich davon überzeugt, dass wir mit unseren Wäldern aus vielerlei Gründen behutsamer umgehen müssen. Und schon seit langem wollte ich Euch auch die ZDF Serie „Unsere Wälder“ 5,6,7, ans Herz legen.


  1. Siehe www.peter-wohlleben.de: Über mich↩︎

  2. Siehe de.wikipedia.org: Peter Wohlleben↩︎

  3. Siehe www.peter-wohlleben.de: Podcast↩︎

  4. Siehe: Zuwachs in den Emmerwiesen↩︎

  5. Siehe www.zdf.de/dokumentation/terra-x/: Unsere Wälder (1. Teil): Die Sprache der Bäume. Unterirdische Netzwerke und chemische Botschaften↩︎

  6. Siehe www.zdf.de/dokumentation/terra-x/: Unsere Wälder (2. Teil): Ein Jahr unter Bäumen. Jahreszeiten sind wichtige Zeitfenster für Waldbewohner↩︎

  7. Siehe www.zdf.de/dokumentation/terra-x/: Unsere Wälder (3. Teil): Im Reich des Wassers. Verbündete im Kampf gegen den Klimawandel↩︎