Irgendeiner meckert immer

  • Von
  • ·
  • Geschätzte Lesezeit 1 Minute

Ein als Huhn geformter Dekoartikel ist bis auf den Schnabel des Huhns mit Schnee überdeckt.

Schnee ist auch Geschmackssache. Einige freuen sich riesig über ihn. Andere sind unendlich genervt. It depends. Wenn der Schnee sprechen könnte, würde er vielleicht sagen: »Wie man es auch macht, irgendeiner meckert immer.« Meckern geht auch leicht. Loben ist schwer. Schweigen auch. Es besser zu machen, meistens noch schwerer. Darum.

Aber, Schnee kann nicht sprechen. Es stört ihn auch nicht, was wir von ihm halten. Oder was wir mit ihm machen.

Plötzlich schneit es. Viel. Warum auch immer. »Uhi! Wie konnte das passieren?!« Mir nichts, dir nichts ist da was, was wir nicht auf dem Zettel hatten. »Schnee! Wer rechnet denn noch mit Schnee?!«, hallt es von überall.

Jemand fragt: »Wie gehen wir damit um?« Ein lautes Raunen erfüllt den Erdkreis: »So eine Frage!« Denn alle anderen wissen was zu tun ist. Und jeder weiß es besser.

Irgendwer holt die Schneeschaufel und beginnt Schnee an die Seite zu räumen. »Warum räumt der denn erst da?! Hier, bei mir, ist es viel notwendiger!«, wettern einige. Andere dröhnen: »Warum um Himmels Willen schiebt der den Schnee denn dorthin? Da liegt er im Weg!« Und so weiter. Und so weiter.

Bis der Schnee geschmolzen ist.

Dasselbe Huhn. Weil der Schnee etwas geschmolzen ist, ist mehr von dem Dekoartikel zu sehen.