Bildungsfernsehen

  • Von
  • ·
  • Geschätzte Lesezeit 1 Minute

Mehrere Schafe auf einer Weider am Steilhang

Manchmal liegt die Lösung vor deinen Füßen und trotzdem übersiehst du sie. Oder: Führt die Fokussierung auf das Stichwort Digitalisierung dazu, dass wir an naheliegende, vielleicht kostengünstigere Lösungen nicht mehr denken können?

Das ging mir durch den Kopf, als ich diesen an Felix von Leitner übersandten Leserbrief kürzlich gelesen habe:

Ich bin mit einer Mexikanerin verheiratet, und die hat mir heute mal gezeigt wie die das in Mexiko gelöst haben zur heutigen digitalen “Öffnung” der Schulen.

Die öffentlichen Schulen - also nicht die privaten/privilegierten die extra Geld kosten und sich Livestreams leisten können - strahlen den Tag über verteilt und wiederholend gut verständlich und unterhaltsam gestaltetes Unterrichtsmaterial aus. Über die öffentlichen Fernsehsender!

Damit auch die Kinder und Familien die kein Internet und/oder keinen PC/Laptop zu Verfügung haben darauf zugreifen können. Mit parallel angezeigtem Gestendolmetschern für die gehörlosen Schulkinder!

Und zwischen den Unterrichtseinheiten sind Clips mit bekannten mexikanischen Olympioniken eingestreut die leichte körperliche Übungen vormachen, damit die Kids zwischendurch etwas Bewegung bekommen.

blog.fefe.de, 25.8.2020

Ich würde mir bestimmt auch den ein oder anderen Unterrichtsstoff ansehen – so zur Auffrischung.