Wo kämen wir hin?!

  • Von
  • ·
  • Geschätzte Lesezeit 1 Minute

Ein Weg aufwärts führender im Wald, Die Bäume im Herbstlaub, zwischen den Bäumen ist die Sonne zu sehen.

Wo kämen wir hin,
wenn alle sagten,
wo kämen wir hin,
und niemand ginge,
um zu schauen,
wohin wir kämen,
wenn wir gingen.

Kurt Marti, Quelle: de.wikiquote.org

Aus der Serie Lebensweisheiten und so’n Kram, heute also ein Aphorismus von Kurt Marti. Ich denke dabei an den Klimaschutz, an Nachhaltigkeit, aber auch solche Dinge wie wertschätzende Kommunikation.

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und niemand ginge, um zu schauen, wohin wir kämen, wenn wir ein Tempolimit von 130 Stundenkilometern auf deutschen Autobahnen einführen würden?

Wo kämen wir hin, wenn niemand ginge?

Vor ein paar Tagen las ich eine Geschichte von jemanden, der gegangen ist. „Der 17-jährige Ziyaan hat eine Menstruationsbinde entwickelt, die drei Jahre hält 1 – Ziyaan wollte nicht nur günstige Menstruationsprodukte herstellen, sondern auch nachhaltige.“

Ich muss gestehen, dass ich den Spruch etwas modifiziert habe. Im Original heißt es in den unteren beiden Zeilen wohl „man“, also: „wohin man käme, wenn man ginge“. Ich habe aus dem „man“ ein „wir“ gemacht. Warum? Darum.