„Ich habe für Eure Probleme vollstes Verständnis!“

  • Von
  • ·
  • Geschätzte Lesezeit 2 Minuten

“Keine Eile! Diskutiert das erstmal in Ruhe aus! Ich habe für Eure Probleme vollstes Verständnis!”

— Mario Sixtus, twitter.com/sixtus, 12.7.2018

Ihr möchtet wissen, was wir ausdiskutieren sollen? Dann klickt einfach mal auf den Link oben und schaut Euch das Foto an, mit dem Mario Sixtus den Tweet versehen hat.

Ihr meint das sei heftig? Ich meine, wir sind heftig! Norbert Blüm hat in der Süddeutschen einen lesenswerten Gastbeitrag geschrieben.

Die derzeit geführte Asyldebatte hat viele Facetten, die sprachliche stört mich bis zum ekelhaften Überdruss. […] Wenn 500 Millionen Europäer keine fünf Millionen oder mehr verzweifelte Flüchtlinge aufnehmen können, dann schließen wir am besten den Laden “Europa” wegen moralischer Insolvenz. […]

Wir, die Bewohner der Wohlstandsinsel Europa, sind die Hehler und Stehler des Reichtums der sogenannten Dritten Welt. Auf deren Kosten und Knochen haben wir uns bereichert. Die Bodenschätze Afrikas haben wir ausgeraubt. Westliche Agrarkonzerne kaufen ganze Landstriche auf und entwurzeln so eine jahrhundertealte Subsistenzkultur, die ihre Menschen ernährte. Landflächen, so groß wie halb Europa, sollen sich bereits im Besitz westlicher Agrarkonzerne befinden. Die Spekulation mit Ackerboden verspricht hohe Rendite; Nahrung wird Aktie.

— Norbert Blüm, Gastbeitrag unter www.sueddeutsche.de, 12.7.2018

Ich kann das nur unterstreichen. Norbert Blüm hat seinen Artikel übrigens mit „Wo, C, bist du geblieben?“ betitelt. Eine sehr gute Frage, die ich mir auch schon oft gestellt habe. Und ich frage mich auch: Wo, S, bist du geblieben, die du dich dem nicht entschlossen entgegenstellst? – Ich habe für Euch kein Verständnis!