Warum schweigen die Lämmer?

  • Von
  • ·
  • Geschätzte Lesezeit 2 Minuten

Ein Schaf

Vorweg, die Überschrift habe ich von Prof. Dr. Rainer Mausfeld geklaut. Schaut Euch mal seinen Vortrag „Warum schweigen die Lämmer?“ - Techniken des Meinungs- und Empörungsmanagements bei youtube.com an. Es lohnt sich.

In diesem Jahr dürfen wir wieder wählen. Auf dem Programm: die Landtagswahl in NRW und die Bundestagswahl. Wahlen sind ja ein wichtiges Element der repräsentativen Demokratie. Aus unserer Sicht, also aus der Sicht der Lämmer Wähler*innen, ist so eine Wahl das Ereignis schlechthin. Aber:

Die Gewährleistung einer Prozedur der „Wahl“ kann noch keine hinreichende Legitimation von Macht und Herrschaft darstellen.

Gerd Arntz

Wusstet Ihr, dass die repräsentative Demokratie von Anfang an der Abwehr von Demokratie diente – und dass Wahlen der uninteressanteste Aspekt von Demokratie sind. Sie sind nichts mehr als ein theatralisches Schauspiel. Denn:

Bei Demokratie soll es um Partizipation gehen. Es soll um eine öffentliche Behandlung von Themen gehen. Und die Wahl ist immer nur die Ultima Ratio. Wenn man sich anders nicht einigen kann, kann man auch überlegen ein Mehrheitsentscheid zu machen.

— Prof. Dr. Rainer Mausfeld

Die beiden Zitate habe ich aus einem Vortrag von Rainer Mausfeld entnommen: „Die Angst der Machteliten vor dem Volk“ – ein absolut hörens- und sehenswerter Vortrag!

Die Aussagen, dass die repräsentative Demokratie der Demokratie-Abwehr dient, dass Wahlen der uninteressanteste Aspekt von Demokratie sind, und dass sie ein theatralisches Schauspiel sind, habe ich ebenfalls dem Vortrag von Prof. Dr. Mausfeld entnommen. Eine der drei Aussagen unterschreibe ich sofort: Wahlen sind ein theatralisches Schauspiel. Aber wir wollen es ja so.

Prof. Dr. Mausfeld ist Hochschulprofessor für Allgemeine Psychologie. Seine Schwerpunkte sind Wahrnehmungspsychologie und Kognitionswissenschaft.1 Und er erklärt in seinem Vortrag auch, dass durch Tiefen-Indoktrination ganze Denkmöglichkeiten eliminiert worden sind. Wenn das so ist, und ich bin sehr geneigt das zu glauben, dann ist das ein Hammer.

Mich haben die beiden Vorträge sehr zum Grübeln gebracht. Vielleicht geht es Euch aus so …

Übrigens, den Vortrag „Die Angst der Machteliten vor dem Volk, Demokratie-Management durch Soft Power-Techniken“ könnt Ihr Euch auch als PDF bei der Uni Kiel herunterladen.

PS: Die Vorträge von Rainer Mausfeld sind mir nicht zufällig über den Weg gelaufen. Darauf aufmerksam geworden bin ich durch einen Blogeintrag von Fefe.


  1. Siehe de.wikipedia.org: Rainer Mausfeld [return]