Nebelschleier in den Emmerwiesen

Nebelschleier in zwischen Bäumen und über Wiesen

Ich vermute, für viele Menschen sind sie unspektakulär, die Emmerwiesen zwischen Bad Pyrmont und Lügde. Aus der Vogelperspektive betrachtet, sehen sie aus wie ein grüner Gartenteich mitten im Talkessel, den sich die beiden Städte teilen1.

Nebelschleier in zwischen Bäumen und über Wiesen

Schon als Schüler bin ich nahezu jeden Tag, bei Wind und Wetter, mit den Fahrrad über die Wirtschaftswege in den Emmerwiesen nach Bad Pyrmont zur Schule gefahren. Es sind die Emmerwiesen, denen ich meine Grundkondition zu verdanken habe.

Nebelschleier in zwischen Bäumen und über Wiesen

Auch wenn meine Schulzeit schon viele Lichtjahre zurückliegt, bekommen sie mich noch mehrmals wöchentlich, manchmal auch mehrmals täglich zu sehen. Klar, es gibt auch andere Wege um von Lügde nach Bad Pyrmont zu kommen. Aber keiner der Straßen und Wege ist so schön.

Nebelschleier in zwischen Bäumen und über Wiesen

Mein Eindruck ist, dass viele Menschen die Dinge nur noch wahrnehmen, wenn sie aufbereitet, erlebbarer gemacht wurden. Die Gefahr dabei ist, dass wir alles nach unseren, jeweils aktuellen Maßstäben außergewöhnlich machen wollen, und dabei nicht selten vieles zerstören – besonders für unsere nachfolgenden Generationen.

Nebelschleier in zwischen Bäumen und über Wiesen

Ich bin ein großer Fan von Natur-Kunst, wie die von Andy Goldsworthy. Aber der größte Künstler ist die Natur selbst. Sie ändert ihre Schöpfungen mit den Jahreszeiten und mit den Tageszeiten. Sie lässt vergehen und neu entstehen.

Nebelschleier in zwischen Bäumen und über Wiesen

Wir sollten der Natur und ihrer Kunst viel mehr Beachtung schenken, wir sollten sie akzeptieren, und wir sollten ihr mehr Raum geben.

Diese Fotos haben ich vor ein paar Tagen um 5.40 Uhr in den Emmerwiesen aufgenommen. Schon allein deshalb fahre ich gern und viel mit dem Fahrrad. Weil mir das die Möglichkeit gibt, die Natur und ihre sich permanent ändernde Kunst wirklich wahrzunehmen – sie dabei auch zu spüren.


  1. Ich habe davon auch Fotos, finde sie aber so schnell nicht. Sobald mir eines davon in die Hände fällt, werde ich es als Beleg diesem Artikel noch hinzufügen. Versprochen. [return]