Für Lügder ist Kernkraft sicher

  • Von
  • ·
  • Geschätzte Lesezeit 2 Minuten

Morgens um 8 Uhr in den Lügder Emmerwiesen

Fefe würde diesen Text vermutlich so beginnen: „Aus der beliebten Serie ‚bei UNS ist Kernkraft SICHER!‘“

Kürzlich schrub ich: Städte fordern, AKW Grohnde abzuschalten. Das ist nicht korrekt. Denn die Überschrift suggeriert, dass die Forderung von allen Städten aufgestellt wurde. Leider ist das nicht so. Nach meiner kurzen Recherche sind im Kreis Lippe die „Kreisstadt“ Detmold, und die Lügder Nachbarstadt Barntrup (PDF) dabei.

Ich zitiere mal den Detmolder Ratsbeschluss:

Resolution zur beschleunigten Stilllegung des Atomkraftwerks Grohnde
Der Rat der Stadt Detmold appelliert an die zuständigen Stellen (Niedersächsisches Umweltministerium als Atomaufsichtsbehörde und Bundesumweltministerium als entsprechend weisungsbefugte Behörde) aus Sicherheitsgründen eine vorzeitige Stilllegung des Atomkraftwerks Grohnde deutlich vor dem im Atomgesetz festgesetzten Laufzeitende zu veranlassen.

Ratsbeschluss der Stadt Detmold vom 16.2.2017

Gestern schickte mir Andreas1 via Twitter diesen Link. Auch der Rat der Stadt Bad Oeynhausen fordert:

Der Rat der Stadt Bad Oeynhasuen appelliert an das Niedersächsische Umweltministerium als zuständige Aufsichtsbehörde und an das Bundesumweltministerium als weisungsbefugte Behörde, die sofortige und unwiderrufliche Stilllegung des Atomkraftwerkes Grohnde zu veranlassen.

Ratsbeschluss der Stadt Bad Oeynhausen vom 5.4.2017

Wow! Statt für eine „vorzeitige Stilllegung deutlich vor dem Laufzeitende“ plädiert Bad Oeynhausen, wie übrigens Barntrup auch, für eine „sofortige und unwiderrufliche Stilllegung“.

Und was sagt Lügde dazu? Das Kernkraftwerk Grohnde steht quasi rechts neben dem Hauseingang von Lügde. – Lügde schweigt. Wozu genau Lügde schweigt, könnt Ihr hier nachlesen (PDF).

Vor einiger Zeit habe ich einen wichtigen Akteur der Lügder „Zukunftskonferenz“ gefragt: »Ist das hier kein Thema?« Er sei meiner Meinung und wolle das Thema weitertragen, ließ er mich wissen. Gerade habe ich noch mal kurz in den Unterlagen zur IKEK-Zukunftskonferenz nachgeschaut. Das Kernkraftwerk Grohnde war dort bislang offensichtlich kein Thema.

Ich habe den Eindruck, für Lügder ist Kernkraft sicher. Oder?


Wenn Du zu diesem Artikel einen Kommentar schreiben möchtest, schick mir einfach eine E-Mail. Bitte schreib darin auch, ob ich die E-Mail hier, unter diesem Text veröffentlichen darf.