Tag des offenen Hühnerstalls

  • Von
  • ·
  • Geschätzte Lesezeit 1 Minute

Eine Huhn mit kleinen Küken

Sagt Euch „Phool“ noch etwas? Nicht? Okay, dann bitte einmal hier entlang. Übermorgen, Sonntag, 14. August 2016, ist es wieder so weit. Dann öffnet der Garten Phool für einen Tag erneut seine Pforten. „Tag des offenen Gartens“, heißt das im Neudeutschen, oder „Tag des offenen Hühnerstalls“ für Insider. Was soviel heißt, dass in dem Garten auch reichlich Hühner unterwegs sind.

An der Aktion „Tag des offenen Gartens“ hat meine Kollegin schon mehrmals teilgenommen. Im Archiv von soheit.de findet Ihr auch einige Texte und Fotos dazu – einfach dem Schlagwort Phool folgen. Tja, und wenn Ihr am kommenden Sonntag noch nichts vor habt, dann habt Ihr jetzt einen Tagesordnungspunkt. Damit Ihr den Garten Phool nicht lange suchen müsst: hier noch die Fundstelle.

Eine gelbe Tulpe, im Hintergrund ein Teich

Übrigens, wenn Ihr den Garten mal nahezu allein genießen möchtet, das ist möglich. Meine Kollegin vermietet auch eine Ferienwohnung. Urlaub mit Hühnern auf Augenhöhe.

Falls Ihr Euch jetzt die Frage stellt: Was bekommt der dafür – für die Werbung, für die Fotos und die Texte? Antwort: Nix. Der ganze „Scheiß“ macht mir „nur“ Arbeit! Und warum mache ich das dann? Weil mir das Spaß macht! Weil ich den Garten klasse finde, weil die Ferienwohnung toll ist, und weil ich Begeisterung gern teile. Weitere Fragen?