Was hilft gegen Liebeskummer?

  • Von
  • ·
  • Geschätzte Lesezeit 2 Minuten

Die Sonne geht hinter Hügeln
unterDas waren noch Zeiten: Mit ihr auf dem Köterberg den Sonnenuntergang genießen.

Ja, liebe Leserinnen und Leser, das ist ein Thema, gell? Was hilft gegen Liebeskummer? Nur ganz nebenbei: Die Lösung würde mir extrem weiterhelfen.

Ein bekanntes Rezept lautet: Schreib! Schreibe ihr einen Brief. Wenn das Herzeleid besonders groß ist, schreib einfach noch einen Brief; und wenn es sein muss, schreib einen dritten. Und so weiter.

Umstritten ist, was da im Kleingedruckten des Rezeptes zu lesen ist: „Schicke diesen Brief aber niemals ab!“, raten die einen, die anderen empfehlen: „Schick ihn ihr! Was hast du zu verlieren?“ – Tja, was machen?

Klar ist: schreiben hilft. Nicht nur bei Liebeskummer. Aber ich will nicht abschweifen. Ich will ja gegen Liebeskummer schreiben. Hm. – Also. – Das ist gar nicht so einfach wie ich dachte. – Was soll ich sagen? – Ich fühl mich scheiße schlecht. Wegen der Fehler die ich gemacht habe. Und weil ich oft so neunmalklug daherrede und schreibe, und es selbst nicht besser mache …

Puh! Frage an die Regie: Können wir mal ein Lied oder so was, für eine kleine Unterbrechung einspielen?

Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe

Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,

Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern

In andre, neue Bindungen zu geben.

— Aus dem Gedicht Stufen von Hermann Hesse.

Auch das noch! Tolles Gedicht! Wirklich. So denke ich auch. Aber das mit dem Abschied klappt halt gerade nicht so. – Gerade, ts. Ich arbeite schon seit Wochen daran. Hat nix geholfen. Ich vermisse sie total. Immer noch. – Ihr erinnert Euch noch an das Hausreh? Ja, genau. Die meine ich.

Hmm.

Och nö, jetzt habe ich schon sieben vollständige Absätze geschrieben (davon sechs eigene), und mir geht es kein bisschen besser. Ich glaube, ich schreibe über ein anderes Thema. Außerdem: Über Liebeskummer sollte Mann doch nicht bloggen! Mensch!