Lügde: Der Hermann ist gelandet!

  • Von
  • ·
  • Geschätzte Lesezeit 1 Minute

Viele Skulpturen vom Cheruskerfürsten
Arminius

Die Nachkommen vom Cheruskerfürsten Hermann

Abgehoben, abgefahren

weggetreten, abgetreten,

darauf sein, high sein.

Abgehoben, abgefahren –

Herrmann, wo bist du – Ey!?

Weggetreten, abgetreten –

Herrmann, wo bist du?

Herrmann ist high!

— Textpassage aus dem Lied „Herrmann hiess er“ von Nina Hagen.

Herrmann ist high? Warum das? Weil er in Lügde gelandet ist?

Leute, lasst mich das aufklären: Heute starten in Lügde die LipperTage. Das heißt, (fast) alle Lipper sind an diesem Wochenende in Lügde. Nicht-Lipper sind natürlich auch herzlich willkommen.

Lippe nennt sich gern – das Land des Hermann. Das kommt von diesem jungen Mann hier. Und als ich heute Morgen ein paar Fotos von den Aufbauarbeiten geschossen habe, wurde ich Zeuge, wie die „Nachkommen“ des Cheruskerfürsten Hermann im Eingangsbereich des Emmerauenparks „gelandet“ sind. Und was macht mein für die Musik zuständiges Gehirnareal? Es legt sofort eine passende Scheibe auf – justamente von Nina Hagen: „Herrmann hiess er“.

Viele Skulpturen vom Cheruskerfürsten
Arminius

Herrmann ist high!

Und warum ist Herrmann nun high? Möglicherweise ist er berauscht von dem wunderschönen (Tat-)Ort Lügde.

Update:

Oh, ich sehe gerade: Die Skulpturen sind Teil einer Kunstaktion. Sie trägt den Titel „Lippe - Land im Schatten des Hermann“. Mehr dazu hat die Lippische Landeszeitung.