Kreativ-Spiel im Wald

  • Von
  • ·
  • Geschätzte Lesezeit 2 Minuten

Drei Steine sind auf einem Baumstumpf
gestapelt.

Kreativ-Spiel

Wie könnte man das nennen? Crowd-Art, würde sich zeitgemäß anhören. Das klingt aber zu wuchtig. Außerdem widerspricht es der Ruhe, die von den Gebilden ausgeht, beziehungsweise ausgehen sollte – finde ich.

Worum geht es? Inspiriert von den Steinkunstwerken am Philosophenweg in Bad Pyrmont (siehe hier und hier), stapelte ich kürzlich auf einem Baumstumpf zwei Steine…

Zwei Steine sind auf einem Baumstumpf
gestapelt.

Zwei Steine sind auf einem Baumstumpf
gestapelt.

…fotografierte das, und entfernte den oberen Stein. Der Weg, an dem dieser natürliche Träger von Exponaten (landläufig auch Baumstumpf bezeichnet) positioniert ist, liegt übrigens in einem Lügder Wald.

Etwa vier Wochen später pilgerte ich erneut jenen Waldweg entlang. Und siehe da, auf dem verbliebenen Stein hatte ein unbekannter Waldkünstler einen weiteren Stein drapiert.

Zwei Steine auf einem Baumstumpf
gestapelt

Es hat geklappt!, jubelte ich innerlich. Wie sich das für ein richtiges Spiel gehört, war ich nun am Zug. Also stellte ich einen dritten Stein auf das Gemeinschaftswerk (siehe Titelfoto). Nun hoffe ich, dass mein Mitspieler weitermacht, denn entlang des Weges gibt es noch reichlich Baumstümpfe.

Soheit, so schön. Wie aber könnte man dieses Spiel, diese Laien-Kunst bezeichnen? Wie geschrieben, sie erinnert mich an Andy Goldsworthy, dessen Kunst mich schon seit Jahren beseelt.

Andy Goldsworthy […] ist ein Künstler, der in der Natur vorkommende Materialien zur Erstellung seiner meist schnell vergänglichen Werke einsetzt und diese mit Hilfe der Fotografie dokumentiert. Er gilt als einer der wichtigsten Vertreter der Natur-Kunst, einer Variante der Land Art.

— de.wikipedia.org: Andy Goldsworthy

Nun ja, unsere Kreation aus Steinen ist freilich nichts, gegen die Schöpfungen von Andy Goldsworthy. Aber auch wir arbeiten mit Materialien, die in der Natur vorkommen. Und auch unser Werk ist vergänglich. Der Unterschied ist, es arbeiten mehrere an den Werken – sofern es eine Fortsetzung gibt, was ich hoffe.

Wie würdet Ihr diese Art von Kreativ-Spiel bezeichnen?