Zum 2. Primzahl-Advent 2013

  • Von
  • ·
  • Geschätzte Lesezeit 2 Minuten

Ein Baum ohne Laub, am Himmel der
Mond. Laublos mit Mond (12.12.2013, 0044)

Eine Primzahl ist eine natürliche Zahl, die genau zwei natürliche Zahlen als Teiler hat.[…] Eine Primzahl ist also eine natürliche Zahl größer als eins, die nur durch sich selbst und durch 1 ganzzahlig teilbar ist. Die kleinsten Primzahlen sind:

2, 3, 5, 7, 11, 13 […]

[Quelle: de.wikipedia.org]

Wenn ich mich nicht falsch verrechnet habe, müssten wir demnach heute, am 3. Advent 2013, den 2. Primzahl-Advent 2013 haben, beziehungsweise feierlich begehen (worauf auch immer wir da gehen).

Ich weiß nicht wie Ihr zu ihnen steht, ich persönlich (gibt es eigentlich ein „ich unpersönlich“?) mag die Primzahlen. Denn eine Primzahl ist eine „natürliche“ Zahl. Und bekanntlich mag ich alles was natürlich ist. Im Wikiwörterbuch wird das Wort „natürlich“ so erklärt:

[1] ohne Steigerung: sich auf die Natur beziehend, naturgemäß, in der Natur vorkommend

[2] nicht entfremdet, dem Naturell entsprechend, sich auf das Naturell beziehend, naturgetreu […]

[Quelle: de.wiktionary.org]

Das ist aber noch nicht alles. Laut dem Wikiwörterbuch bedeutet das Wörtchen „natürlich“ auch:

[6] unehelich

[Quelle: de.wiktionary.org]

Die Formel dazu lautet: natürlich = unehelich. Ups! Müssen wir das heute klären? Nein, nicht im Advent. Denn:

Advent […] bezeichnet die Jahreszeit, in der die Christenheit sich auf das Fest der Geburt Jesu von Nazaret, Weihnachten, vorbereitet.

[Quelle: de.wikipedia.org]

Und Jesu von Nazaret war bekanntlich… ähm… natürlich? – Lassen wir das. Sonst schreibe ich mich noch um Kopf und Kragen, und verderbe Euch wie mir den 2. Primzahl-Advent 2013. Also wünsche ich Euch lieber

einen schönen Sonntag noch! – Natürlich.