Pumpspeicherwerk Lippe: Lügde nicht mit Standarte vorweg

  • Von
  • ·
  • Geschätzte Lesezeit 1 Minute

Kurze Durchsage: Der Antrag, der Rat der Stadt Lügde möge die „Planungen zum Bau eines Pumpspeicherwerkes begrüßen“, hat in der jüngsten Sitzung des Rates (16.12.2013) wenig Anklang gefunden. Gleichwohl ist er „zur weiteren Beratung an den Ausschuss für Stadtentwicklung, Planen und Bauen verwiesen“ worden. Lügde wird also für das Projekt vorerst nicht mit der Standarte vorweg gehen.

Einem Artikel der Pyrmonter Nachrichten vom 18.12.2013 (Druckausgabe, Seite 11) zufolge, sind in der besagten Sitzung sehr deutliche Worte zu dem Thema geäußert worden. Hauptkritikpunkt war demnach, dass viel zu wenig Informationen über das Projekt vorliegen.

Ich hoffe, dass diese und die kommenden Diskussionen genug Lärm erzeugen, um die Akteure die hinter den Planungen zum Pumpspeicherwerk stehen (dazu gehört wohl auch der Kreis Lippe) wachzurütteln, damit sie endlich die vielen im Raum stehenden Fragen beantworten.