Keine Landesgartenschau „Bad Pyrmont - Lügde“?

  • Von
  • ·
  • Geschätzte Lesezeit 1 Minute

Gras

In einem Artikel der Pyrmonter Nachrichten vom 23.11.2013 (Papierversion, Seite 9) heißt es dazu: „Stadtverwaltungen von Bad Pyrmont und Lügde sehen zu große Probleme“. Laut der Zeitung wird die Entscheidung so begründet:

Lügde könne zwar mit einem Zuschuss für die Maßnahme rechnen, müsse ihn aber auf eigenem Territorium einsetzen. Bad Pyrmont dagegen würde keinen Zuschuss bekommen. Außerdem sei es problematisch, eine Fläche für die Gartenschau zu finden. Denn die Emmerauen könne man dafür nicht nutzen, weil sie unter Naturschutz stehen.

Laut den Pyrmonter Nachrichten sei das bekanntgeworden, als sich am 21.11.2013 die Räte und Verwaltungsvertreter beider Städte zu einem „Spitzengespräch“ getroffen haben.

Was mich beim Lesen des Artikels irritiert hat ist, dass sich ausgerechnet die Grünen über diese Entscheidung enttäuscht gezeigt hätten. Warum mich das irritiert? Vielleicht verdeutlich das der Artikel: Durch die Wiesen von Lügde nach Bad Pyrmont.

PS: Alle Artikel zum Thema „Landesgartenschau Bad Pyrmont - Lügde“