Wohin mit der Landesgartenschau 2020?

  • Von
  • ·
  • Geschätzte Lesezeit 2 Minuten

Das Schloss in Bad Pyrmont

Willkommen zurück beim Thema: Wohin mit der Landesgartenschau 2020?. Von den Bad Pyrmonter Grünen kam der Vorschlag, die Landesgartenschau 2020 gemeinsam mit Lügde auszurichten. Der Lügde Emmerauenpark soll sie dazu inspiriert haben:

Diese Idee kam der Pyrmonterin Monika Brinkmann-Muchow im August 2011 bei der Lektüre eines PN-Artikels über den Emmerauenpark.

[Quelle: dewezet.de]. Ein weiterer Grund für diese Zusammenarbeit seien die „unterschiedlichen Bauweisen in Bad Pyrmont und Lügde“ (lz.de).

Wie ich schon sagte: Eine grenzüberschreitende Landesgartenschau hätte was: Die Kurstadt Bad Pyrmont in Niedersachsen und die Ackerbürgerstadt Lügde im lippischen Nordrhein-Westfalen. Anhand dieser Beschreibungen der beiden Städte lässt sich schon erahnen, was die Pyrmonter Grünen mit den unterschiedlichen Bauweisen gemeint haben.

Ohne Frage, Bad Pyrmont kann in vielen Bereichen punkten. Der Pyrmonter Kurpark zum Beispiel ist nicht zufällig mehrfach ausgezeichnet worden. Ich mag unsere Nachbarstadt Bad Pyrmont. – Aber ich bin mit Leib und Seele Lipper.

Auch von Lügder Seite, besonders von einigen Kommunalpolitikern, wird immer wieder angeregt, die Zusammenarbeit mit Bad Pyrmont weiter zu forcieren. Warum auch nicht? – Was mir dabei aber völlig zu kurz kommt ist die Zusammenarbeit mit unseren lippischen Nachbarn. Ich habe sogar den Eindruck, dass diese für einige Lügder geradezu unattraktiv zu sein scheint.

Warum arbeiten wir Lügder nicht viel mehr mit unserer lippischen Nachbarstadt Schieder-Schwalenberg zusammen? Die historische Altstadt von Schwalenberg ist meines Erachtens eines der schönsten Stadtkerne hier in der Region. Und dann ist da noch der Schiedersee, der zurzeit umfangreich saniert wird.

Kleiner Einschub, weil es gerade passt: Nicht grundlos habe ich meinen ersten Text zum Thema Landesgartenschau mit einem Foto vom Schiedersee versehen. Ein paar weitere Fotos davon gibt´s hier anzuschauen.

Übrigens: Auch die Herlingsburg, die ich hier verschiedentlich thematisiert habe, gehört teilweise zu Schieder-Schwalenberg. Von seinem „Gipfel“ kann man an einigen Stellen direkt auf den Schiedersee blicken.

Hat das noch mit dem Thema Landesgartenschau zu tun? Aber sicher doch. Wie wäre es mit einer Landesgartenschau, die nicht nur Lügde, sondern auch Schieder-Schwalenberg mit einbezieht? Einige Gründe die dafür sprechen, habe ich oben genannt.

Update: Es gibt auch ein verbindendes „Element“: Alle drei Städte, Schieder-Schwalenberg, Lügde und Bad Pyrmont liegen an der Emmer.