Reitsport: Kapitel 7 und noch immer keine Praxis

  • Von
  • ·
  • Geschätzte Lesezeit 1 Minute

Eine Reiterin auf dem Pferd übt den spanischen
Gruß

Ja, ja, das ist der Spanische Gruß, nicht die Spanische Partie mit der gleichnamigen Eröffnung. Aber immerhin, beim Schach gibt´s auch vier Pferde (am Anfang zumindest) – dort heißen sie allerdings Springer.

Wo wir gerade dabei sind, es gibt auch den Spanischen Schritt – hübsch anzusehen…

Ich hätte es nicht schöner träumen können: Der Mann ohne Pferd berichtet vom Reitsport. Erquickend kommt hinzu, dass ich noch nie auf einem Pferd gesessen bin. Aber vieles im Leben beginnt mit der Theorie – nur das Leben selbst nicht. Ins Leben wirst du hineingelassen, kannst dich aber beim besten Willen nicht mehr an die Theorie erinnern. Bei mir war das so. Auch, als ich zum ersten Mal ein mit mehreren Pferdestärken ausgestattetes Stahlross bestieg…

Aber bleiben wir bei der Theorie.

Eine Theorie ist ein vereinfachtes Bild eines Ausschnitts der Realität, der mit diesem Bild beschrieben und erklärt werden soll, um auf dieser Grundlage möglicherweise Prognosen zu machen und Handlungsempfehlungen zu geben.

…ist bei im Original bei de.wikipedia nachzulesen. Im heutigen Kapitel 7 werde ich zumindest diese Theorie in Praxis umsetzen. Mittels Fotos, die ja ebenfalls Ausschnitte aus der Realität zeigen, versuche ich zu veranschaulichen, was ich dieser Tage von den Damen des Pyrmonter Reitvereins gelernt habe. Folgen Sie mir nun bitte zur Fotostrecke.