Links: Reaktionen auf Reaktionen zu den Attentaten in Oslo und auf Utøya [Ergänzt]

  • Von
  • ·
  • Geschätzte Lesezeit 1 Minute

Der Überwachungs- und Ausgrenzungsstaat « lawblog.de

Wer ohne Scheu den Überwachungs- und Ausgrenzungsstaat promotet, verhilft dem norwegischen Tatverdächtigen zu dem von ihm erhofften Triumph. Genau diesen Staat wünscht sich der Betreffende nämlich.

Udo Vetter


Wie viel Internet steckt im Massenmord von Utøya? « blog.zdf.de

Die Freiheit und der Rechtsstaat begehen so einen schleichenden Selbstmord – traurigerweise aus Angst vor dem Tod.

Udo Vetter


Netzkontrolle: “Brandgefährlicher Stammtischquatsch” « heute.de

Immer wenn etwas passiert und der Täter einen Internetzugang hatte, wird der Ruf nach “mehr Kontrolle” laut. Politiker machen Netzpolitik auf Stammtischniveau. Und damit das Internet kaputt - und mittelfristig die demokratische Gesellschaft.

Markus Beckedahl


‘Manchmal muss man grausame Fotos zeigen’ « politik-digital.de

Über den Terroranschlag in Oslo und auf Utoya wurde bereits ausführlich berichtet. An den deutschen Pressekodex sowie den Schutz von Opfern und Angehörigen hielten sich bei der Berichterstattung nur wenige Journalisten.

Julia Wilde


Warum wir für das freie Internet kämpfen müssen « netzpolitik.de


Ergänzt am 7.8.2011:

Addendum zu “Der neue Terrorismus kommt aus dem Netz” « saschalobo.com

Das Internet ist nicht das schuldige Netz – Eine Replik « brainblogger.de