Ein E-Book aus dem Hause Killefit.net

  • Von
  • ·
  • Geschätzte Lesezeit 1 Minute

Kürzlich brachte ich mein Bedauern darüber zum Ausdruck, dass wir noch immer auf ein Buch von uns Rouven warten. Daraufhin ließ uns Rouven wissen, dass wir uns wohl noch ein längeres Weilchen gedulden müssen:

da ich mich ja momentan rund um die Uhr um sublokalen Journalismus in einem Bielefelder Stadtteil kümmern muss.

Was der Herr Ridder damit meint, schildert er in seinem Artikel „Sublokalität – Fortschritt und Quatsch anderswo“.

Also gut, dann üben wir uns in Duldsamkeit und lesen derweil im „E-Book“ aus dem Hause Killefit.net. Das E-Book trägt übrigens den Titel „Erdacht und erfunden“. Da ich schon einige Kapitel gelesen habe, scheint mir der Titel des Buches ein kleinwenig irreführend zu sein.