E-Mail: Ein Link sagt mehr als tausend Worte

  • Von
  • ·
  • Geschätzte Lesezeit 1 Minute

In vielen E-Mails wird Bezug auf Artikel, Videos, Fotos oder Termine genommen, die im Netz zu finden sind. Oft beobachte ich, dass in den E-Mails ausführlich zu den jeweiligen Publikationen Stellungen genommen wird, aber von dem Link dorthin fehlt jede Spur.

Viele Ausführungen und auch Antworten auf Rückfragen kann man sich möglicherweise sparen, wenn man einfach auch den betreffenden Link mitschickt. Denn auch hier gilt die alte Volksweise: Ein Link sagt mehr als tausend Worte.

Ich betreue mehrere Webangebote. Die Angebotspaletten dieser Websites ist recht groß. Daher bekomme ich natürlich auch häufiger E-Mails worin ich gebeten werde, zum Beispiel die Infos zu einem bestimmten Termin zu korrigieren oder zu ergänzen. Ich freue mich jedes mal wie ein Schneekönig, wenn der Absender dann noch mitgedacht und den Link zum betreffenden Termin in seine E-Mail gepackt hat. Für jemanden, der Termine im vierstelligen Bereich verwaltet, ist das echt hilfreich. Denn es erspart oftmals die lästige Suche in der Datenbank.

Daher der Tipp und auch die Bitte: Besonders Leute, die mit den Informationen zu der jeweiligen Publikationen arbeiten sollen, sind dankbar, wenn in der E-Mail auch der Link dorthin aufgeführt wird.