Der Goldene Sonntag und offene Fragen

  • Von
  • ·
  • Geschätzte Lesezeit 2 Minuten

Sonntag, 4. September 2011: Eine Bühne am Goldenen Sonntag in Bad Pyrmont. Mehr Fragen dazu im Artikel „Der Goldene Sonntag und offene Fragen“.

Im Nachbarort Bad Pyrmont gibt es jedes Jahr mehrere Veranstaltungen von überregionaler Bedeutung, eine davon nennt sich Goldener Sonntag. Trotzdem habe ich den Goldenen Sonntag bislang immer nur in Form von Werbeplakaten an den Straßenrändern, nie als Besucher erlebt.

Vergangenen Sonntag bin ich jedoch eingeladen worden – zum Goldenen Sonntag 2011 in Bad Pyrmont. Um es vorwegzunehmen: Das war in der Tat ein außergewöhnliches Fest – ein außergewöhnlich nasses Fest, denn pünktlich zu Beginn der Higlights des Tages begann wie aus Kübeln zu schütten.

Warum ich das erzähle? Damit das Foto oben nicht ohne Erklärung im Fotoalbum rumhängt, weil das Foto das jüngste von mir besuchte Livekonzert dokumentiert (bei dem jungen Mann der die Schirmträger begeistert handelt es sich um Tony Marshall) und weil mir zum Goldenen Sonntag in Bad Pyrmont noch nachvollziehbare Antworten fehlen.

Auf meine Fragen: Seit wann genau gibt es den Goldenen Sonntag in Bad Pyrmont? Hat der Goldene Sonntag in Bad Pyrmont eine besondere Bedeutung und wenn, welche? erhielt ich nur sehr nebulöse Erklärungen, die mich irgendwie an die Antworten auf die gleichen Fragen bezogen auf den Lügder Osterräderlauf erinnerten.

Aber vielleicht kann mir ja eine Leserin oder ein Leser die Fragen beantworten.