Vom Saulus zum Paulus

  • Von
  • ·
  • Geschätzte Lesezeit 1 Minute

Die Blätter einer
Magnolie.

Woran liegt es, dass aus dem Heißsporn ein ruhiger Zeitgenosse geworden ist? Wie kommt es, dass er, der früher als Raser verschrien war, heute fast schon als vorbildlicher Verkehrsteilnehmer bezeichnet werden kann? Was ist passiert, dass sie, die jedem ins Wort gefallen ist, die dabei sogar beleidigend wurde, wenn es um ihre Kinder ging, sich zu einer sehr angenehmen Gesprächspartnerin gemausert hat?

Warum wandeln sich Menschen vom Saulus zum Paulus? Sind sie vernünftiger, klüger, reifer, verständnisvoller, weiser geworden? Das könnte sein. Oft ist die Erklärung jedoch weitaus weniger bedeutungsschwanger:

Es ist ihnen nicht mehr wichtig – hitzige Debatten zu führen, immer vorn zu fahren, ihre Kinder zu „verteidigen“. Die Zeit, sich vor dem anderen Geschlecht als mutiger und stärkerer Bewerber hervorzutun, ist vorbei. Die Kinder müssen nicht mehr behütet werden, sie sind längst aus dem Haus.