Lippische Sensationen

  • Von
  • ·
  • Geschätzte Lesezeit 2 Minuten

Die Lippische
Rose

»Schreib doch mal wieder etwas Lippisches.« Gesagt hat mir das zwar niemand, aber versprochen habe ich´s jemand.

Beginnen wir mit einer Liebesgeschichte:

Es gibt da eine „kleine Stadt, die“, so behauptete sie bislang stoisch: „alles hat“. Alles? Das stimmt, wie uns die das jüngste Ereignis aufzeigt, nicht ganz. Denn erst kürzlich ist sie auf den Fuchs gekommen – oder war es umgekehrt? Ist aber auch egal, richtig ist: Der Fuchs von der Bausparkasse hat sich in Blomberg verknallt. Wie es dazu kam, lasst Euch mal von Dirk erzählen:

Und somit wurde aus der „Nelkenstadt“ eine „Fuchsstadt“. Ich finde, zum Stichwort „Fuchs“ lässt sich auch viel mehr assoziieren.

Kommen wir zum nächsten lippischen Großereignis:

Was haben Paris, Mailand, das Rheinland und Schwalenberg gemeinsam? Sie sind die Modezentren Europas. Dieser Tage war es wieder soweit, in Schwalenberg wurde das „Internale Folklore- und Trachtenfest“ gefeiert. Was wir zur nächsten Badesaison tragen können, hat Micha, unser Korrespondent vor Ort, in einer Fotoserie für uns festgehalten.

Da war doch noch wer…

Ach ja: Lügde! In Lügde gibt´s oder gab´s eine „weiße Jungfrau“, habe ich diese Woche gelernt. Was das zu „Sagen“ hat, weiß ich auch noch nicht. Vielleicht fällt Euch ja dazu etwas ein.

[Update]

Und weil es so tolle Motive sind, hier eine weitere Fotostrecke von Micha: „Schwalenberger An- und Einsichten.“