Drei starke Frauen

  • Von
  • ·
  • Geschätzte Lesezeit 1 Minute

Waldmeister hinter
Gitter.

Norah, Fanta und Khady sind die Protagonistinnen des Romans „Drei starke Frauen“ von Marie NDiaye.

In drei, mit nur wenigen Worten verwobenen Geschichten erzählt Marie NDiaye darin vom Leben dieser drei sehr unterschiedlichen Frauen. Während die Autorin in der ersten und dritten Erzählung mit dem „Verfolger“ eine Hauptakteurin begleitet, stellt sie im zweiten Teil einen Hauptakteur, Rudy, den Ehemann von Fanta, damit in Szene.

Erzählerisch ist der mittlere Teil des Romanes der bemerkenswerteste. Rudy fährt zur Arbeit… und gegen Abend wieder nach Haus. Innerhalb dieser, für eine Story recht kurzen Zeitspanne schildert die Autorin das Leben Rudys mit dessen Ehefrau Fanta. Marie NDiaye „bedient“ sich dafür der Gedankengänge ihres Protagonisten. Beindruckend dabei ist, mit welcher Kunstfertigkeit und Detailschärfe sie dabei die Gedanken und Gefühle eines Mannes beschreibt.

Und genau diese Kunst, den Leser tief in die fein verästelte Gedanken- und Gefühlswelt der Hauptdarsteller zu führen, ohne dass der Leser dabei den Faden verliert, ist es, die Marie NDiaye perfekt beherrscht.

Wer gern mehr über das Buch wissen möchte, dem empfehle ich: Lies es!