Orientalisch

  • Von
  • ·
  • Geschätzte Lesezeit 2 Minuten

Grafik mit dem Wort -
Bulgur

Gestern Abend war ich wieder zum Schlemmen eingeladen. Als ich die Tür zu ihrer Wohnung öffnete, beglückte er schon die Wahrnehmungssinne meiner Nase, der Geruch von orientalischen Gewürzen.

Es gab marokkanisches Hühnchen an Bulgur. Bulgur, mein neues Lieblingswort. Es klingt irgendwie martialisch. Bulllgurrr. Ich hab´s mir gespeichert - für ein Musikstück mit Worten.

Meine eigenen Koch-Experimente mit den für die orientalische Küche typischen Gewürzen wie Zimt, Koriander, Kardamom, Ingwer waren bisher lediglich unter der Kategorie “essbar” einzuordnen. Aber ich bin hartnäckig.

Als Nachtisch wurden mir Puttäppel an Eis angekündigt. Klar, das Wort habe ich vorher schon mal gehört. Trotzdem bedurfte es der Übersetzung: Bratäpfel. Peinliche Wissenslücke? Statt des harten Apfelkern-Bereichs genossen wir eine Füllung aus Preiselbeeren und Eierlikör.

Mir fällt gerade auf, dass sich die Speisekarten-Sprache in meinen Wortschatz eingeschlichen hat. Ob das gut ist? Fahrrad an Fahrradständer, Kompost an Grüne Mülltonne, Enterprise an Captain Kirk…

East Is East heißt der Film, den wir uns noch angesehen haben. Trotz seines tragischen Hintergrundes ist der Film voller Situationskomik und Witz. Der Dalmatiner, der immer mal wieder einen Kurzauftritt hat, erinnerte mich sofort an Scrat, den kleinen Nager in Ice Age. Nur die Motive des Dalmatiners sind offensichtlich etwas anders gelagert.

Hach, herrlich, einen Buchtipp habe ich auch noch auf den Weg bekommen: Rupien! Rupien! Ich bin gespannt. Beim Link raussuchen entdeckte ich noch weitere vielversprechende Angebote. In Rouvens Blog meine ich gestern aus den Augenwinkel heraus auch noch einen Lese-Tipp gesehen zu haben. Ich denke, heute geht eine größere Bücher-Bestellung raus.