Verwandt

  • Von
  • ·
  • Geschätzte Lesezeit 1 Minute

Ahorn

Madonna, Celine Dion und Camilla - Die Damen sind verwandt, lautet der Titel eines Artikels vom 16. April 2008 bei n-tv.de.

Eine Sensation! Wie kann das gehen, diese Persönlichkeiten der Weltgeschichte - einfach so miteinander verwandt? Drei Tage nach dieser Nachricht leide ich immer noch unter Schnappatmung.

Ja, ich gebe zu, dass ich neidisch bin. Denn ich wollte schon immer mal mit der Bundeskanzlerin und dem Papst verwandt sein. Das wäre schön, ich müsste der Behörde meiner Verwandtschaft in Berlin keine Steuern mehr zahlen und könnte mit ruhigem Gewissen jeden Bockmist machen. Mein Verwandter in Rom würde schon dafür beten, dass mich keiner dabei erwischt.

Aber leider: Freunde kannst du dir aussuchen, die Verwandtschaft nicht. Es sei denn, man kennt einen Familienforscher, der gegen Archiv-Depressionen resistent ist. Der würde sich, gegen ein kleines Zubrot, so tief in die ollen Buchstabensalate buddeln, bis er eine Übereinstimmung findet. Mit zugestaubter Nickelbrille verkündet er dann seinen Erfolg: “Heureka, sie sind mit Rumpelstilzchen verwandt!”

Doch so wie ich ihn einschätze, käme irgendwann mein “Verwandter” aus Rom mit dem weisen Schlichterspruch: “Liebe Liebenden, habt euch nicht so. Der kleinste, nicht mehr teilbare Nenner heißt immer Adam und Eva.” Heiliges Blechle, ich mag gar nicht weiter darüber nachdenken.