Lipper sind…

  • Von
  • ·
  • Geschätzte Lesezeit 2 Minuten

Azalee

Lipper sind freundliche Menschen. Sie sind auch pfiffig. Nur am Einfühlungsvermögen mangelt es ihnen manchmal.

Mit einer lieben Freundin spazierte ich gestern um den Schieder-See. Alle Menschen die uns dort begegneten haben uns mit einem freundlichen: “Gutes neues…” begrüßt.

Gestern war der 1. Januar 2008. Klar, die höflichen Leute haben uns “ein gutes neues Jahr gewünscht”. Daran habe ich übrigens erkannt, dass es sich bei den freundlichen Menschen um Lipper handeln muss. “Gutes neues…” reicht. Der Lipper ist sparsam, manchmal auch mit Worten.

Pfiffig ist der Lipper, weil er solche eingekürzten Sätze ohne Mühe verstehen kann. Aber genau da “fällt der Lippische Pickert auf die Hose”. Der Lipper denkt, auch Nicht-Lipper wären so pfiffig. Das er niemanden etwas schlechtes unterstellt, zeichnet ihn ja aus. Aber nicht alle Menschen außerhalb Lippes können das so gut.

Ich wünsche allen Nicht-Lippern und Lippern ein gutes neues Jahr, viel Erfolg und Gesundheit!

Aktualisiert am 3. Januar 2008

Asche über mein Haupt! Wie konnte ich das in diesem Zusammenhang vergessen? Lipper sind auch kreativ. Ach was, sie sind begnadete Künstler! Das hat die Elbrinxer-Dorfbühne mit dem Stück “Dinner for one” am Silvester-Nachmittag wieder bewiesen. Genial war auch das Vorprogramm mit Peter Schütze. Peter Schütze “lebte” geradezu die Figuren aus den Werken von Wilhelm Busch.

Ein dickes Lob von mir an: Reinhild Blum (Miss Sophie), Detlef von der Heide (James), Peter Schütze und den Bühnengestaltern Manfred Buhr und seinen Mannen!