Im Einklang mit Marktwirtschaft und Natur

  • Von
  • ·
  • Geschätzte Lesezeit 2 Minuten

Oder: Eine Geschichte vom Laub-Kreislauf

Herbstlaub

Kapitel I

Es ist Herbst. Die Blätter - bislang ordentlich an den Bäumen hängend, liegen nun, ganz und gar nicht mehr ordentlich, auf dem Gartenboden herum.

Reflexartig erhöht sich beim Gartenbesitzer, nachfolgend Marktteilnehmer genannt, das so genannte Ordnungs-Bedürfnis, welches ihn dazu bewegt, emsig das Laub einzutüten und es ordnungsgemäß zu entsorgen. Auch unflätig gewachsenes Gestrüpp, sowie Geranien samt Wurzelballen finden so ihren Weg ins Grünschnitt-Bestattungsinstitut oder sukzessive in die Grüne Mülltonne.

Der besser betuchte Marktteilnehmer zitiert “seinen” Hausmeister-Service herbei und lässt machen. Letzter tut wie ihm geheißen und rückt mit lärmenden Bläsern und Saugern dem im Sterben ganz bunt gewordenen Grün zu Leibe.

Kapitel II

Wenn es draußen wieder gemütlicher wird, so um Frühjahr herum, zieht es den ordentlichen Marktteilnehmer erst ins Gartencenter und anschließend in die Außenanlage seines ur-ureigenen Refugiums. In der Reihe der Konjunkturzyklen ist das die so genannte “Stiefmütterchen-Phase”.

Nota bene: Stiefmütterchens gehören in die gute Erde. Der ordentliche Marktteilnehmer hat vorgesorgt und sich vom Gartencenter zirka drei bis fünf 70-Liter-Säcke Blumenerde mitgebracht - selbstverständlich von der guten Erde. Sie ist zwar ein bisschen teuerer, aber das sind dem Marktteilnehmer seine Mütterchens wert.

Der besser betuchte Marktteilnehmer pfeift “seinen” Hausmeister-Service herbei und lässt machen. Mit weit ausgestrecktem Arm und lang herausgefahrenem Zeigefinger schreitet Ersterer vor Letzterem und zeigt diesem, wo er - mit der guten Blumenerde - die Stiefmütterchens einzuparken hat.

Kapitel III

Und wie immer am Ende einer schönen Geschichte sind alle glücklich.

  • Der Marktteilnehmer hat wieder einen feinen Garten,
  • der Begüterte auch,
  • der Hausmeister-Service kann einen noch lauteren Laubsauger finanzieren,
  • das Gartencenter wird erweitert
  • und das “Laub” - ja das “Laub” sieht jetzt ziemlich düster aus…

…aber weil es als Blumenerde inkarniert nicht mehr unordentlich ist, durfte es ja wieder in den Garten.

Epilog

Und die Moral von der Geschicht´: Komposthaufen sind wider der Marktwirtschaft.