Ein Vögelchen mit Startschwierigkeiten

  • Von
  • ·
  • Geschätzte Lesezeit 1 Minute

piep?

Das frisch “geschlüpfte” KiBiz (Kinderbildungsgesetz) ist kein possierliches Vögelchen. Auf mich macht es mehr den Eindruck eines wuchtigen Bürokratie-Geiers. Das Gesetz ist über´s Knie gebrochen worden.

Wenn zu Beginn eines neuen Gesetzes viele Fragen bei den Leutchens auftauchen die das Gesetz in die Praxis umsetzten sollen, ist das normal.

Die große Zahl der Fragen die das KiBiz anfangs aufgeworfen hat, war jedoch keineswegs normal. Ganz und gar unnormal war, dass viele Fragen davon lange unbeantwortet blieben. Bis heute, Monate nach dem Start des Gesetzes, sind meines Erachtens noch immer zu viele Dinge ungeklärt. Das habe ich selbst diese Woche erleben können.

Wenn meine überaus rücksichtsvolle Kollegin vom Kindergarten Falkenhagen nun so einen Blog-Beitrag schreibt, dann muss sie schon sehr verärgert sein.

Wir leben hier auf dem Lande. Die Geburtenzahlen sind rückläufig. Viele Menschen ziehen in größere Städte. Aus diesen Gründen ist es wichtig, dass hier die Kindergärten kreativ und flexibel Betreuungszeiten für die Eltern anbieten können.

Ich bin gespannt, ob meine Kollegin alle Kinder die von ihren Eltern angemeldet wurden und werden auch aufnehmen darf.