DIE Stadt, ein Fremdkörper?

  • Von
  • ·
  • Geschätzte Lesezeit 1 Minute

DIE Stadt?

Ich begann mit dem Fegen, wollte über die verschiedenen Arten der Begrüßungen reden, und beim Plaudern landen wir bei einem ganz anderen, aber sehr reizvollen Thema.

Die Stadt - ein Fremdkörper, ein anonymes Wesen, auf das wir alles abschieben können?

Dirk kommentierte das so:

Na, die Stadt halt. Ist doch im Zweifel immer die Stadt. “Sieht das hier wieder aus. Da muss die Stadt aber auch mal…” oder “Dass die Stadt da nichts macht.” oder “Da muss doch die Stadt was machen.” oder noch besser “Dass die Stadt da nichts zu sagt.” getoppt noch von: “Da muss ich mal die Stadt drauf ansprechen.” oder “Morgen rufe ich mal auf dem Rathaus an.” Ich persönlich denke, dass die Stadt so eine Art Chamäleon ist, mal rot, mal schwarz, mal groß, mal klein, mal da wenn man sie braucht, meistens am nörgeln…

Noch mal die Frage an alle: Wer ist die Stadt? Ein paar “böse” Gestalten im Rathaus? Die “selbstgerechten” Lokal-Politiker? Wie ist die Stadt wirklich?