Bürokratismus kontra Menschenverstand

  • Von
  • ·
  • Geschätzte Lesezeit 1 Minute

Kleine, schwarze Steine zu einem kleinen Tor
aufgebaut

Zu dritt versuchten wir uns an dem elektronischen Antragsformular. Eine Frage, die so oder ähnlich mal von dem einen, mal von dem anderen Akteur in den Raum geworfen wurde: »Warum wollen die das denn wissen?« Eine Antwort erwartete keiner mehr.

»Kinder am Nachmittag, 1997:«, wollte das Formular in der ersten Hälfte des Antrages wissen. Zwischen den unzähligen Pflichteingaben auch in der zweiten Hälfte ein Eingabefeld hierzu: »Kinder am Nachmittag, 1997:«.

Ich versuchte es mit ignorieren (ausgerechnet ich): »Denkt Euch nix dabei, lasst uns einfach versuchen, das Dingen vollständig zu bekommen - irgendwie, nach besten Wissen und Gewissen.« Meine sehr kompetente, aber über die Fragen verärgerte Kollegin: »Ich mache so etwas immer mit gesundem Menschenverstand - aber das hier…« Ich: »Du, ich denke, die halten sich auch für gesund.« Sie: »Erstaunlicherweise.«

Kein Mensch scheint ihn zu mögen, kein Mensch scheint ihn “füttern” zu wollen, trotzdem wird er immer präsenter und fetter:

Kann mir jemand sagen, warum der Bürokratismus immer nur zunimmt?